ABWÄRMERÜCKGEWINNUNGSANLAGEN ...

Auf Grund kantonaler Gesetze besteht im Kanton Luzern eine Pflicht zur Abwärmenutzung. Nach Durchführung verschiedener Machbarkeitsstudien wurden die folgenden Anlagen realisiert:

  • In den Abgasleitungen von zwei Turbinen ist ein Wärmetauscher eingebaut, über den Warmwasser für den Eigenbedarf sowie für fremde Nutzung ausgekoppelt werden kann.
  • In den Abgasleitungen der beiden anderen Turbinen ist je eine Ablenkklappe installiert, mit der die Abgase einer Turbine über einen Abhitze Kessel geleitet werden können. Dieser ist als Zwangsdurchlaufkessel konzipiert und erzeugt sowohl Hochdruckdampf zum Betrieb einer Dampfturbine mit angekoppeltem Stromgenerator als auch Niederdruckdampf zur Erzeugung von Warmwasser für den internen und externen Gebrauch. Im Jahre 2011 wurden 12.58 GWh (2010: 10.68 GWh) Strom produziert.

Beide Anlagen sind in nächster Nähe der jeweiligen Gasturbinen installiert, sind aber völlig unabhängig von den Anlagen für den Gastransport.

Das nicht selbst benötigte Warmwasser wird kostenfrei allfälligen externen Nutzern zur Verfügung gestellt. Zur Zeit wird es in einem Gewächshaus für tropische Früchte und für das Spital Wolhusen genutzt.